Kategorie: Musical (Seite 1 von 2)

Farid Halim

2001-2004 Laine Theatre Arts, England
2017 – Der Medicus , Fulda (Assistent Dance Captain, Ensemble)
2016 West Side Story, Erfurt (Ensemble)
2014-2015 – Mamma MIa, Stuttgart, Berlin, Oberhausen (Pepper)
keine Vita vorhanden

keine biografische Angaben vorhanden


zurück

Daniel Tejeda

2012 – 2016 Musik und Kunst Privatuniversität Wien
We are Musical – VBW Gala 2015
Messiah Rocks – VBW 2016
Sister Act – 2016 – 2017
keine Vita vorhanden

keine biografische Angaben vorhanden


zurück

Wiebke Woetzel

Portraitfoto noch nicht vorhanden

1996-99 BalletCentrum & Musicalschule Kurfürstendamm Karree, Berlin
2017 – Disney's "Der Glöckner von Notre Dame" (Swing)
2015/16 – "Höchste Zeit!" (Die Junge)
2014 – " Grand Hotel", Schlossfestspiele Ettlingen

Wiebke Wötzel stammt aus der niedersächsischen Wesermarsch und erhielt ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin in Berlin. Seit 15 Jahren wirkt sie in zahlreichen großen Musicalproduktionen mit; darunter „Les Misérables“, „Die Schöne und das Biest“ „CATS“ sowie „Elisabeth“, mit dessen Wiener Original-Produktion sie auch in Japan gastierte. 2007 bis 2011 gehörte sie als Solistin zum festen Ensemble der Musical Company am Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Dort sah man sie u.a. als Polly Baker in „Crazy for You“, Cathy in „Die letzten fünf Jahre“ und als Charity in „Sweet Charity“. Danach spielte Wiebke im Ensemble des Musicals „Rebecca“ und bei den Schlossfestspielen Ettlingen in „Sweeney Todd“ und „Grand Hotel“. Nach mehreren freiberuflichen Produktionen am Theater im Centrum in Kassel war sie als „die Junge“ in „Höchste Zeit!“ (Landgraf Tournee) und aktuell als Swing bei „Der Glöckner von Notre Dame“ in Berlin zu sehen.


zurück

Alina Grzeschik

2013-2017 Folkwang Universität der Künste Essen
2014-2016 – Cabaret
2016 – Hello Again
2015 – City of Angels

Alina Grzeschik wurde 1990 in Bonn geboren. Schon während ihrer Schulzeit interessierte sie sich für Gesang, Schauspiel und Tanz und spielte 2008 die Rolle der Mabel Washington in “Fame” an ihrem Gymnasium. Darüber hinaus nahm sie privaten Unterricht in Ballett, Jazzdance, Gesang, Klavier und Schauspiel.
Von 2009 bis 2011 war sie Sängerin der Band “Be Salted”. Nach ihrem Abitur besuchte sie zunächst die Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg (Fachbereich Musical), wo sie ihre gesangliche Grundausbildung bei Nico Müller (Adoro) erhielt. Im April 2013 begann Alina ihr Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen im Bereich Musical, wo sie in Gesang von Prof. Noelle Turner ausgebildet wurde. Im Frühjahr 2017 schloss sie ihr Studium erfolgreich ab.
Am Schauspiel Essen war sie in den Spielzeiten 2014/15, sowie 2015/16 in der Inszenierung “Cabaret” als Kit Kat-Girl Rosie zu sehen. 2016 spielte sie die Rolle der Hure in dem Musical „Hello Again“ am Rathaus Theater Essen.


zurück

Jan Rogler

2013 – 2017 Folkwang Universität der Künste
2017 – Emil und die Detektive
2017 – West Side Story
2016 – Next to Normal

Jan Rogler wurde 1992 im bayerischen Marktredwitz geboren und spielte schon während seiner Schulzeit Seymour in »Der kleine
Horrorladen« und das Biest in Disneys »Die Schöne und das Biest«. Danach war er als Tänzer in Stücken wie »The Rocky Horror
Show« und »Blues Brothers« bei den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel zu sehen. Weitere Erfahrungen sammelte er als Mitglied
des Musicalclubs am Theater Hof, wo er außerdem als Requisiteur, Regieassistent und Beleuchtungsassistent arbeitete. Von 2013
bis 2017 studierte Jan Rogler Musical an der Folkwang-Universität in Essen. Neben Hochschulproduktionen – u. a. die Eigenarbeit
des 3. Jahrgangs »Reset«, für die er die Choreografie mitentwickelte, sowie »Hello Again« und »City of Angels« – gastierte er als
Kit-Kat-Boy (»Cabaret«) und Butler James (»My Fair Lady«) am Grillo-Theater Essen, aber auch in den Hamburger Kammerspielen
als Henry (»Fast normal«) oder in Magdeburg als Baby John (»West Side Story«). Ab September wird er am Theater Chemnitz im
Familienmusical den Professor und Herrn Schlüter (»Emil und die Detektive«) spielen.


zurück

Sybille Lambrich

2009-2013 Bayerische Theaterakademie August Everding
2017 Spamalot
2016/17 Mozart!
2016 Rent

Die gebürtige Rheinländerin Sybille Lambrich erhielt ihre Ausbildung von 2009 – 2013 an der bayerischen Theaterakademie August Everding. Bereits im zweiten Studienjahr wurde Sybille von Christian Stückl für die Rolle der Polly Peachum in „Die Dreigroschenoper“ engagiert und war in dieser Produktion von 2011 – 2014 über 100 Mal am Münchner Volkstheater zu erleben. Weitere Bühnenerfahrung konnte sie 2012 – 2015 als Käthchen in Tom Waits „The Black Rider“ am Münchner Metropoltheater und bei diversen Studienprojekten und Liederabenden sammeln. So war sie unter anderem Teil der Produktion „Schwarze Jungfrauen“, die 2012 beim Körberstudio für junge Regie mit dem Jurypreis ausgezeichnet wurde und im Zuge dessen 2013 bei den Lessingtagen am Thalia Theater gastierte. 2013 bei der International Singing Competition „Singing Mask“ in St. Petersburg mit dem 1. Preis ausgezeichnet, beendete Sybille im selben Jahr ihr Studium mit ihrer OneWomanShow „Fräulein Else – sehr frei nach Arthur Schnitzler“ und war anschließend am Grenzlandtheater Aachen als Hexe in „Into The Woods“ zu sehen. 2014 war Sybille in der Regie von Andreas Gergen Teil der deutschsprachigen Erstaufführung von „Shrek – das Musical“ und tourte mit dieser Produktion im Ensemble und als Cover Fiona mehrere Monate durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
2015 spiele sie bei den Schlossfestspielen Ettlingen die Rolle der Anne Egermann in „Das Lächeln einer Sommernacht“ und verkörperte anschließend am Theater Trier die Mimi Marquez im Rockmusical „Rent“. Zuletzt war Sybille im Ensemble und als Cover Nannerl/ Cover Aloysia mit „Mozart! Das Musical“ sowohl im Theater am Marientor in Duisburg als auch am Shanghai Culture Square zu sehen. 2017 wird Sybille zum einen am Theater Lübeck die Fee aus dem See in Spamalot spielen, und parallel dazu am Theater Magdeburg ihr Debüt als Maria in Leonard Bernsteins West Side Story geben.


zurück

Florentine Kühne

2013 – 2017 Folkwang Universität der Künste Essen
2017 Saturday Night Fever und Die kleine Hexe – Gandersheimer Domfestspielen
2016 Hello Again – Rathaustheater Essen
2014 – 2016 Cabaret – Grillo Theater Essen
keine Vita vorhanden

Florentine Kühne wurde 1992 in Dresden geboren. Schon sehr früh entdeckte sie ihre Liebe zum Musical und bildete sich neben der Schule in den Sparten Gesang, Tanz und Schauspiel weiter. Von 2008 bis 2012 war sie Mitglied im Musical Chor Dresden wo sie in Kooperation mit der Staatsoperette Dresden unter anderem in Produktionen wie der „Rocky Horror Show“ und der „Weihnachtsshow“ mitwirkte.
Ihre gesangliche Grundausbildung erhielt Florentine bei der renommierten Musicaldarstellerin Cornelia Drese und dem Sänger Nico Müller, u.a. bekannt durch Adoro. Parallel dazu nahm sie Tanzunterricht am Heinrich Schütz Konservatorium Dresden in den Sparten Jazz, Ballett und Modern Dance. Nach ihrem Abitur begann sie im April 2013 ihr Studium an der Folkwang Universität der Künste Essen im Bereich Musical, wo sie Gesangsunterricht bei Jack Poppell erhielt. Im Herbst 2013, sowie 2015, war Florentine Finalistin beim Bundeswettbewerb für Gesang in Berlin.
Im Grillo Theater Essen war sie in den Spielzeiten 2014/15, sowie 2015/16 in der Inszenierung „Cabaret” als Kit Kat-Girl Texas zu sehen. 2015 folgte dann die Produktion „City of Angels“ im Rathaus Theater Essen, wo sie als Mallory Kingsley auf der Bühne stand. Im September 2015 tourte das Stück durch Deutschland. 2016 verkörperte Florentine die Junge Frau in „Hello Again“, ebenfalls im Rathaus Theater.
Im Frühjahr 2017 schloss sie ihr Bachelor Studium erfolgreich ab, woraufhin direkt ihr Engagement bei den Gandersheimer Domfestspielen „Saturday Night Fever“ und „Die kleine Hexe“ folgte.


zurück

Angelina Arnold

Portraitfoto noch nicht vorhanden

1991-1997 Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Barthold", Leipzig
2017 Non(n)sens
2016 A Little Night Music
2015 Elisabeth

Die diplomierte Musicaldarstellerin Angelina Arnold absolvierte in Leipzig die Hochschule für Musik und Theater. Während ihres Studiums hatte sie Engagements an der Oper Leipzig und dem Opernhaus Halle (West Side Story, Gräfin Mariza, Godspell). Nach Beendigung ihrer Ausbildung trat sie am Theater Dortmund in Hair auf, spielte in Magdeburg, Linz und Pforzheim die „Magenta“ in der Rocky Horror Show, am Staatstheater Kassel die „Svetlana“ in Chess, und am Wiener Metropol die „Audrey“ in Der kleine Horrorladen. Angelina Arnold gehörte zur Originalcast bei der Welturaufführung von Mozart! am Theater an der Wien als „Constanze“. Bei den Burgfestspielen Bad Vilbel konnte man sie als „Shere Khan“ in Das Dschungelbuch, „Jeanie“ in Hair und „Sweet Sue“ in Sugar-Manche mögen’s heiß erleben. Mit der Tourneeproduktion von Elisabeth-das Musical gastierte Angelina in Shanghai, Essen, München, Linz und Berlin als „Gräfin Esterhazy“ und „Erzherzogin Sophie“. Nachdem sie am Contra-Kreis-Theater Bonn als „Karrierefrau“ in der Komödie Höchste Zeit zu sehen war, spielte sie am Theater Bielefeld in der Produktion von A Little Night Music die Rolle der „Mrs Anderssen“.


zurück

Kevin Arand

2012 – 2015 Joop van den Ende Academy Hamburg
2017 – Préludes
2016 – In 80 Tagen um die Welt
2016 – Ludwig²

Kevin Arand wurde in Berlin geboren und wuchs in Blankenfelde in Brandenburg auf. Nach dem Erlangen der Hochschulreife begann er 2012 seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der „Joop van den Ende Academy“ in Hamburg, die er 2015 abschloss. Noch während seiner Ausbildung konnte er bei „Singin‘ in the Rain“ am Landestheater Linz sein professionelles Bühnendebut geben. Es folgten weitere Engagements am Landestheater sowie die Titelrolle des Stückes „Ludwig²“ im Festspielhaus Füssen


zurück

Dalma Viczina

2011-2015 Universität der Künste Berlin Musical/ Show
2008-2009 Musical Studio im Budapester Operetten und Musical Theater
2017- West Side Story Vereinigte Bühnen Bozen
2016- Ludwig² Festspielhaus Füssen
keine Vita vorhanden

Die gebürtige Ungarin spielte ihre erste Hauptrolle (Wendla Bergmann) in der Musicalproduktion „Frühlingserwachen“ am Operetten- und Musical Theater Budapest. Danach zog es sie nach Berlin, wo sie ihr Studium zur Musicaldarstellerin an der Universität der Künste (UdK) im Sommer 2015 mit Diplom abschloss. Während ihrer Ausbildung spielte sie Joanne in „Rent!“ im Delphi Kino Berlin und verkörperte die Rolle der Emily Bronte in der Uraufführung des Musicals „Schwestern im Geiste“ an der Neuköllner Oper, Berlin.
Sommer 2015 war sie als Anita in der Freilichttheaterproduktion „West Side Story“ am Theater Ulm zu sehen.
Von Oktober 2015 bis einschließlich 2016 war Dalma Viczina an der Komischen Oper Berlin als musikalischer und choreographischer Coach für das Förderprojekt „Opern sucht Klasse!“ tätig. 2016 gab sie ihr erstes Solo Konzert am ungarischen Honorarkonsulat in Graz und war im Festspielhaus Füssen als Prinzessin Sophie im Musical „Ludwig²“ zu sehen.


zurück

Ältere Beiträge

© 2018 agenturartundweise

Theme von Anders NorénHoch ↑