Farid Halim

Avatarbild


Werdegang

Farid Halim stammt aus Bremen und ließ sich am"Laine Theatre Arts College" in London zum Musicaldarsteller ausbilden. Zuvor tanzte er sowohl bei zahlreichen Fernsehshows und -sendungen, wie zum Beispiel Top of the Pops, Bravo Supershow, The Dome, VIVA interaktiv oder den Swedish Music Awards als auch in Musikvideos diverser Popacts wie Blümchen, Jeanette, Aura etc. . Mit Blümchen tourte er als Tänzer und Assistant Choreographer durch verschiedene europäische Länder. Danach zog es ihn nach Großbritannien und Australien, wo er in diversen Shows, darunter unter anderem "Fast Track", "Dick Whittington", "From the Top" und "Jack and the Beanstalk" auf der Bühne stand. Danach wirkte er in u.a. In den Musicals „MammaMia!“ (Ensemble/Pepper) in Essen, Stuttgart, Berlin und Oberhausen, "Ich will Spaß" (Ensemble/Tommie) in Essen, "Ich war noch niemals in New York" (Ensemble/Swing) in Wien und Oberhausen mit. Zeitgleich wurde er als Tänzer für die Sat 1 Produktion "Die Tänzerin" und die Kino – Neuverfilmung von "Im weißen Rössl" engagiert. Es folgten "Der Medicus", "Die Päpstin", und "Die Schatzinsel" in Fulda. Nach "West Side Story" (Ensemble) im Theater Erfurt ist er derzeit auch als "Chino" in der "West Side Story" der Staatsoper Hannover zu sehen. Neben seinen Engagements ist Farid als Dozent für diverse Jugend- und Sozialprojekte tätig. 2019 choreografierte er "Robin Hood" bei der Freilichtbühne Coesfeld.

Jahr Titel Theater Anmerkung
2019 Robin Hood Freilichtbühne Coesfeld Choreograph
2019 Katango-Project Brandenburgisches Staatsorchester Choreograph
Videos
SoundCloud
PDF-Download

Download PDF